Trading

Trading

Im Internet gibt es immer wieder dupiose Berichte, dass man durch Trading mit binären Optionen ohne Vorkenntnisse innerhalb einer Woche Millionär wird. Dem ist natürlich nicht so.  95% aller Trader verlieren hier ihr Geld!!!

Was soll man als Trader handeln?

Es gibt neben dem klassischen Traden mit Aktien noch weitere Produkte. Dazu zählen binäre Optionen, CFD’s (Differenzkontrakte) oder Devisen (Forex- Trading). Natürlich gibt es auch noch mehr Möglichkeiten um zu Traden. Diese 4 sind aber diese, wo ich Erfahrungen gesammelt habe.

Aktien

Mit Aktien zu handeln ist wohl die bekannteste Möglichkeit. Hier wird versucht eine Aktie im richtigen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen.

Binäre Optionen, CFD’s und Forex Trading sind hochspekulativ und  vor allem für unerfahrene Trader sehr gefährlich!

Binäre Optionen

Geld verdienen im Internet - Trading
Binäre Option – Call Option gewonnen getradet (60s Option) wurde hier auf Kurswachstum und mit 80% gewonnen (Quelle: IQ Option)

Bei binäre Optionen wird auf einen Kursanstieg oder ein Kursabfall spekuliert. Man kann also bei einer Richtigen Option Gewinnen (ca. 70 bis 90% vom Einsatz) oder den kompletten Einsatz verlieren. Es kann auf Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe gehandelt werden.

Die binären Optionen sind seit Juli 2018 in der EU für Kleinanleger verboten! Auch wenn sie nicht verboten wären, würde ich von binären Optionen abraten. Da man hier mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit sein Geld verliert!

CFD’s (Differenzkontrakte)

CFDs sind Indizies (z.B. Aktien, Rohstoffe und Devisen)  die außerhalb der Börse gehandelt werden. Sie versprechen hohe Gewinne – und Verluste bei niedrigem Einsatz. Durch sogenannte Hebel investiert man nur geringe Summen seines Kapitals. Der Trader profitiert von den Kursschwankungen oder haftet dafür. Mit diesen gehebelten Finanzprodukten kann man viel gewinnen, aber auch genausoviel verlieren. Auch hier kann auf wachsenden oder auf einen fallenden Kurs gedrated werden.

Forex-Trading (Devisen)

Währungspaar EUR/US-Dollar Quelle: IQ Options

Das Forex-Trading ist eine lukrative Alternative zum normalen Aktienhandel. Bei dieser Methode des Trading wird auf einen steigenden oder fallenden Kurs eines Währungspaares gesetzt. Auch hier werden durch einen Hebel die Gewinne bzw. Verluste erhöht.

Forex-Trading EUR/USD
Forex-Trading mit Hebel 30 Quelle: IQ Options

Ich würde das Forex-Trading, also das Handeln mit Währungspaaren, empfehlen.

Wenn du Interesse am Forex-Traden hast, dann empfehle ich dir das Forex-Freiheits-System von Jürgen Wechsler.

Jürgen Wechsler ist ein Ex-Top-Investmentbanker und handelt und investiert an den Währungs- und Kapitalmärkten seit 1994.
Trading - forex-Freiheits-System

Beim Forex_Freiheits-System wird das sogenannte Signaltrading angewendet. Hier erfährst du per Mail, wenn die Richtung des Währungspaares dreht. Dadurch kannst du die Währungsinvestition gewinnbringend neu ausrichten und den Aufwärts- bzw. Abwertstrend am Währungsmarkt profitieren.

 

6 Tipps zum Traden

1. Wahl des richtigen Brokers

Suche dir nur einen Broker aus der in der EU liegt und hier zertifiziert ist.

2. Am Anfang mit einem Demokonto testen

Starte am Anfang mit einem Demokonto um ein Gefühl fürs Traden zu bekommen. Wenn du dort Erfahrungen gesammelt hast, kannst du mit echtem Geld traden.

3. Handle immer mit einer Strategie

Trade nicht nach Baugefühl sondern entwickle eine Strategie. Die wohl bekanntesten Strategien sind die Trendfolgestrategie und die Volatilitätsstrategie.

Bei der Trendfolgestrategie wird davon ausgegangen, dass der Kurs dem Trend weiter folgt. Im Markt sind Trendfolgen deutlich häufiger zu beobachten als eine Trendumkehr. Diese Strategie ist gerade für Anfänger zu empfehlen.

Bei der Volatilitätsstrategie wird versucht durch sogenannte Turbooptionen. Das sind Optionen mit einer sehr kurzen Laufzeit. Damit ist es möglich durch geschicktes Platzieren innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne zu verbuchen.

4. Kein Erfolg ohne Risiko

Es ist unmöglich immer 100% profitabel zu traden und du musst auch mit Verlusten umgehen können. Also setzte nie dein ganzes Kapital ein!!

5. Nicht unter Stress handeln

Stress führt zu irrationalen Entscheidungen und sollte beim Handeln vermieden werden.

6. Setze dir Regeln

Erstelle dir einen Handelsplan mit dem maximalen Verlust und dem gewünschten Gewinn. Erreichst du diese Ziele, dann höre mit dem Traden auf.

 

Hier sind einige Broker-Empfehlungen:

24Options ist einer der führenden Broker.

Als von der Cysec regulierter Broker für binäre Optionen führt 24option.com die Finanzmärkte seit seinem Start 2010 an. 24option bietet Händlern eine sichere und nutzerfreundliche Plattform und ist bekannt für seinen mehrsprachigen Support und sein Ausbildungszentrum.